Gel oder Acrylnägel – was ist besser?

Von Kundin selbst gemischtes Lila

Gel oder Acrylnägel?

Als Kundin hast Du es verdammt schwer. Online kursieren die wildesten Gerüchte & Einschätzungen zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Gel und Acryl sowie den jeweiligen Vor- bzw. Nachteilen von Gel- oder Acrylnägeln.

Unterschiede zwischen Gel & Acryl

Chemisch gesehen bestehen beide Systeme aus Acrylaten. Der grundsätzliche Unterschied liegt in der Art, wie das Material zum Aushärten gebracht wird. Bei Gel handelt es sich um ein UV-reaktives Material. Genau aus diesem Grund musst Du mit den modellierten Nägeln für eine bestimmte Zeit in die Lampe. Die Lampe aktiviert den Aushärtungsprozess. Bei Acryl wird die chemische Reaktion durch die Mischung der beiden Komponenten in Verbindung mit der Raumtemperatur aktiviert.

Ein weiterer Unterschied ist die Art der Entfernung des Materials. Gelmodellagen müssen heruntergefeilt werden, während Acrylnägel mittels eines Lösungsmittels abgelöst werden können.

Die im Netz kursierenden Gerüchte, dass die eine oder andere Methode krebserregend und sehr schädlich ist, sind wohl am besten als Marketingmaßnahmen des einen oder anderen Herstellers zu betrachten. Wirklich traurig dagegen ist, dass es Nageldesignerinnen gibt, die alles glauben und auch fleißig weiterverbreiten.

Warum habe ich mich für Acryl (Pulver-Flüssigkeitssystem) entschieden ?

Auf die Frage, warum ich mich für das Acryl-System entschieden habe, kann ich wie folgt antworten. Sicherlich ist das Erlernen des Gelsystems für den Anfänger leichter. Auch bleiben viele bei dem einen System, um sich auf dieses mit der Zeit zu spezialisieren. Mit der Einführung der Prüfungspflicht ab 2014 in Österreich, wurde es für den angehenden Nageldesigner zwingend notwendig, auch das Acrylsystem – in der Fachsprache als Pulver-Flüssigkeitssystem bekannt – zu beherrschen. Acrylnägel kommen zur Zeit wieder mehr in den Trend bei den Trägerinnen, auch wenn dieses System nicht ganz so neu ist. Seit den frühen 80ern kennt man dieses Verfahren in der Praxis, aber erst nach den frühen 2000ern nahm es in seiner Beliebtheit wieder immer mehr zu.

Das Pulver-Flüssigkeitssystem ist die Königsklasse in der Branche. Bis man dieses beherrscht (Produktkontrolle, Zeit zum Aushärten, Pinchen usw.), braucht es sehr viel Erfahrung und viele Perfektionstrainings.

Ich bin Acryl-Liebhaberin, ich arbeite gerne mit dem Material, da sich der Nagel so modellieren lässt, wie man ihn braucht, ohne ständig in die Lampe zu müssen. Kleinere Reparaturen oder auch Nailart lassen sich einfach mit Acryl arbeiten.

Ganz klar überwiegen für mich die Vorteile dieses Systems:

  • Einfachere Modellierung der Nägel
  • Härtet selbständig unter Zimmertemperatur
  • Kein Aushärten in der Lampe notwendig (spart Zeit)
  • Kleinere Schäden lassen sich schnell reparieren
  • Einfache Nailart mit Acryl möglich
  • Durch den harten Kunststoff sind Acrylnägel widerstandsfähiger und härter als Gelnägel

 

Viele Kundinnen fragen haben mich gefragt, was besser für ihre Nägel sei.

Es gibt nichts besseres für die Nägel, sondern nur das optimale System, welches am besten für die Naturnägel der Kundin geeignet ist.

Da aber Acryl das “Universalprodukt” ist, ist dieses bei allen Nägeln anwendbar. Es ist auch nicht wirklich ein Unterschied zu Gelnägeln spürbar. Die meisten meiner Kundinnen, die ich von Gel auf Acryl umgestellt habe, hatten aber die selbe Meinung: da das System dünner modelliert werden kann, sind die Nägel nicht so dick und wirken demnach natürlich(er).

Wechseln zurück auf Gel wollte bislang keine meiner Kundinnen 😅

Welche Erfahrungen hast Du mit Gel- bzw. Acryl gemacht?

la belle Nail’s befindet sich direkt im Zentrum von Hallein und bietet neben Maniküren auch Acrylmodellagen und Wimpernverlängerungen in Einzel- und Volumentechnik. Einen Termin kannst Du online direkt buchen. Termin buchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.